Weißt Du, was Du wirklich willst? 

Zeit für Visionen

Immer wieder erlebe ich in der Arbeit mit Patienten und Klienten, dass sie zwar wissen, was sie nicht wollen, aber kein klares Bild von dem haben, was sie sich wünschen. Das ist so, als wolltest Du einen Kuchen backen ohne zu wissen, welcher es sein soll. Was packst Du in Deinen Einkaufswagen?

Das kommende Jahr 2020 lädt uns ein „groß“ zu träumen.

Ob die Möglichkeit des „Groß-Träumens“ durch den Einfluß der Planetensysteme oder das abnehmende Erdmagnetfeld oder das sich damit erhöhende Bewusstsein kommt, ist letztendlich nicht wichtig. Vielleicht kommt 2020 einfach Vieles zusammen? 😉

Das Jahr 2020 unterstützt Dich darin, in Deine ureigene Kraft zu kommen.

 

 

Bestandsaufnahme

Dafür ist es erst einmal wichtig, zu wissen, wo Du stehst:

  • Wie siehst Du Dich und was denkst Du über Dich selbst?
  • Glaubst glaubst Du, dass Du hier bist um einfach irgendwie „durchzukommen“? 
Und nach Dir die Sintflut?
  • Oder glaubst Du, dass Du jetzt, und dort, wo Du gerade stehst, ein Segen für diesen Planeten und die Menschheit auf ihm sein könntest?

Welche Bedeutung hat für Dich

  • die Leichtigkeit,
  • die Freude,
  • das gemeinsame Feiern?

Was bedeutet für Dich „das Leben feiern“?

 

 

Der Fluch der Erziehung

Wir sind von klein auf an darauf hingewiesen worden, dass wir in einer Welt des Mangels leben. Der eine hat kein Geld und empfindet Mangel, der andere hat viel Geld und zugleich die Angst es zu verlieren = ebenfalls Mangel.

Wir haben die Welt durch die Augen unserer Ahnen gesehen und diese Sichtweise übernommen. Diese Sichtweise gilt es zu dieser Zeit mehr denn je zu überprüfen.

 

Wir leben in einer unendlichen Fülle und haben Angst, dass uns etwas von außen diese Fülle nehmen könnte.

Das kommende Jahr lädt uns ein, aus unserer anerzogenen Angst auszusteigen und wieder in das Vertrauen und die Freude der universellen Fülle einzutauchen.

 

Dort entdeckst Du nämlich Deinen wahren Reichtum. Wenn Du ihn entdeckt hast, kannst Du augenblicklich glücklich sein – selbst wenn im Außen Stürme toben.

Und wir werden in den nächsten Jahren den ein oder anderen „Sturm“ erleben. Wie schön, wenn Du dann etwas hast, was Dir das größte Gefühl der Sicherheit geben kann. Innerer Reichtum zum Beispiel.

 

Visionen: Weißt Du, was Du wirklich willst?

Visionen: Weiß Du, was Du wirklich willst?

 

Wachstums-Impulse

Gestern sah ich dazu auf der Plattform maona.tv einen wundervollen Film namens Planetary“. Ein beeindruckender und berührender Film, den ich nur wärmstens empfehlen kann.

Wir leben auf einem wundervollen Planeten.

Aus dem Weltall sieht Du seine Schönheit und seine Lebendigkeit. Wir erkennen diesen wundervollen Planeten plötzlich wieder als einen kleinen Teil des gesamten Universums.

Aus der Perspektive gibt es keine Grenzen und Du nimmst die gesamte Menschheit wieder als eine große Familie der Gattung Homo sapiens wahr.Alles ist in einer solchen Präzision aufeinander abgestimmt, dass es mir immer wieder die Sprache raubt.

 

 

Wenn wir das Leben aber aufgrund unserer Erziehung nicht aus dieser höheren Perspektive betrachten und uns selbst nicht als einen ebenfalls wunderbaren Teil des großen Ganzen fühlen können, dann fühlen wir uns wie einsame, überforderte Einzelkämpfer:

  • Du bist überzeugt, immer aufpassen zu müssen.
  • Du bist tendenziell eher auf Misstrauen als auf Vertrauen konditioniert.
  • Du rutscht schnell in die Angst, wenn Du liest, was auf diesem Planeten oder sogar in Deinem direkten Umfeld gerade alles schief läuft.

 

 

Diese latente aber permanente Zurückhaltung und Vorsicht aufgrund der uns anerzogenen Ängste oder aufgrund von emotionalen Wunden durch diverse Verletzungen und Traumata kostet uns unglaublich viel Kraft.

Solange wir uns dessen nicht bewusst sind, bringen wir diese Ordnung ganz schön ins Straucheln. Das darf und wird sich ändern.

Denn ohne Kraft fehlt es uns an Leichtigkeit.

Ohne Leichtigkeit gibt es keine Freude.

 

 

Doch ein Vorsatz

Mein Vorsatz für 2020 ist, mich noch mehr von der Freude leiten zu lassen. Alleine diese Intention hat vor einigen Jahren einen Prozess ausgelöst, der mein Leben deutlich leichter und friedlicher hat werden lassen

 

Deshalb möchte ich meine letze Nachricht in 2019 mit 3 Fragen beenden.

1. Wie sieht Deine größte und schönste Vision von Dir und dieser Welt aus?

2. Bist Du bereit, Dich für die Leichtigkeit und Freude zu entscheiden und Dich vom alten Denken des Mangels zu befreien?

3. Bist Du bereit, Dir wieder bewusst zu machen, dass Du geliebt und ein wichtiger Teil dieser Veränderung bist, die dem Wohl der gesamten Menschheit dient und wieder ein Leben in Einklang mit unserem wundervollen Planeten, mit Mutter Erde, ermöglicht?

 

Ich wünsche Dir einen sanften und bewussten Jahreswechsel und für 2020 alles erdenklich Gute.

Nutze noch ein wenig die ruhigen letzten Tage dieses Jahres, werde Dir Deiner Stolpersteine und Hürdensprünge dieses Jahres bewusst, und dann starte voller Optimismus ins neue Jahrzehnt.

 

Bis zum nächsten Jahr
Herzlich
Daniela

Daniela Meyersick, Heilpraktikerin

P.S.
Wenn Du diese Veränderungen erleben möchtest, aber nicht weißt, wie Du dort hinkommen kannst, dann lade ich Dich erneut ganz herzlich ein, Dich zu einem kostenlosen Potentialgespräch anzumelden.

Lass uns gemeinsam schauen, in welche Richtung Dein neuer Weg führt. Du investierst in Dich 45 Minuten Deiner Lebenszeit. Es ist eine wertvolle Gelegenheit.

Ich habe in diesem Jahr nur noch 3 Gesprächstermine frei. Also jetzt hier klicken!