Yin oder Yang? Welcher Typ bist Du?

 

Hallo Herzensmensch!

Letzte Tage hatte ich eine Patientin in meiner Praxis, die

  •  zwei Kinder im Kindergartenalter hat,
  • UND für mindestens 20 Stunden die Woche mit Leib und Seele ihrem Job nachgeht,
  • UND noch ihren Mann einige Stunden pro Woche in dessen Unternehmen unterstützt.

Sie ist  eine absolute Powerfrau und liebt ihre Aktivitäten. Um auch alles hintereinander zu bekommen, folgt sie diszipliniert einem eng getakteten Zeitplan. Was ihren Plan allerdings häufiger durcheinander bringt,  ist eine immer mal wieder auftauchende Ungeduld ihren Kindern gegenüber, die sie nur schwer beherrschen kann. Und das machte ihr dann wieder ein schlechtes Gewissen.
Warum brachten die Kinder ihren klug ausgetüfftelten Plan durcheinander? Weil  Kids einen anderen Takt leben.

Logisch!
Kinder folgen nicht der Uhr der Erwachsenen sondern dem Takt ihres Herzens.

Ist es nicht genau das, wobei wir ihnen stundenlang zusehen können, weil sie 100% bei dem sind, was für sie gerade wichtig ist? Sie haben in den Momenten eine Ausstrahlung, die uns an etwas zu erinnern scheint.
Wenn wir nur wüssten, was?

 

Die „Ist-Soll“-Diskrepanz

Zurück zu meiner Patientin. Wenn sie gelegentlich zur Ruhe kommt, merkt sie, dass das ganze Paket doch langsam an ihren Kräften zerrt – doch dann läuft sie weiter. Keine Zeit für Veränderungen.

Was sie letztendlich zu mir brachte, war die Diskrepanz zwischen der „Einfach-Das-Leben-Genießen- Einstellung“ ihrer Kinder und ihrem eigenen (oder gesellschaftlichem?) Anspruch nach Perfektion und Leistungs-Erbringung.
Bei allem Aktivismus wollte sie aber nicht, dass ihre Kinder unter ihrem Programm leiden.

Das Mutterherz brüllte einfach ein bisschen lauter, als die Stimmen in ihrem Kopf.

 

Sie wünschte sich mehr innere Balance zum Wohle aller, und so traten wir eine innere Reise an, damit sie ihre eigenen Antworten und Lösungen finden konnte.

 

Warum wir alle etwas anderes brauchen

Ich bin auch eine Powerfrau, aber auf völlig andere Weise. Und ich kenne meine Grenzen inzwischen sehr gut – körperlich und energetisch.

Körperlich lehrten mich stärkste Rückenprobleme in schon jungen Jahren, achtsam mit mir umzugehen.

Energetisch – oder auch emotional –  wollte ich keine Muster und Glaubenssätze an meine Kinder weitergeben, die mir selbst in meiner Kindheit nicht gut getan hatten. Von daher haben meine Kinder einen großen Anteil an meinen Wachstumsjahren.

Ich erkannte, dass ein regelmäßiger Rückzug von der geschäftigen Welt für meine Gesundheit und meinen Seelenfrieden so wichtig wichtig war, wie die Luft zum Atmen.

Meinen Rückzug ist für mich existentiell, um mich in den Gewässern meiner Ursprungs-Essenz zu baden, mich von fremden Energien zu reinigen und meinem Körper die Möglichkeit zur Regeneration- und Heilung zu geben.

Seitdem ich erkannt hatte, dass dieses „Abtauchen“ so wichtig für mich ist, liebe ich meine kleinen Auszeiten. Ich liebe es, für einen Moment ganz bewusst zu sitzen und zu sein und mich selbst mit allen Sinnen zu fühlen.

Aus dieser Stille heraus fühle ich mich verbunden:

  • mit mir,
  • mit unserem wundervollen Planeten,
  • der Natur
  • und all den Wesen, die hier gemeinsam mit mir ihre Erdenreise verbringen.

 

 

Yin oder Yang?

Es ist unübersehbar, dass meine Patientin und ich völlig verschiedene Powertypen sind. Sie liebt das hitzige Feuer der Aktivität und ich die kühlende Stille im Meer der Unendlichkeit.

 

Doch im Gegensatz zu ihr ist mir recht bewusst,  was mich antreibt, ich kenne meine Kraftquellen und achte auf meine Grenzen:

  • Wieviel Tiefe brauche ich, um meine Kräfte zu sammeln?
  • Ab wann drohe ich zu versinken?
  • Wann ist es Zeit, wieder aufzutauchen?

 

Wenn ich dann – wieder voll aufgetankt – mit Schwung aus der Tiefe auftauche, dann genieße ich es total, so richtig lebendig und für alle sichtbar in Fahrt zu sein, bevor ich mich wieder voller Wonne in den nächsten Tiefgang stürze. Ich bekomme gerade das Bild eines Delphins.
Wie schön!

 

Die Schönheit der Gegensätze

In die Begrifflichkeit der Chinesischen Medizin übertragen bin ich ein Yin-Typ.
Du kannst Dir Yin wie Wasser vorstellen. Kühl, beruhigend, den Durst stillend und nährend 😉

Ich könnte aber auch – wenn ich nicht aufpassen würde – jegliches Feuer löschen und durchaus in mir selbst versumpfen. RISIKO!

Wer die Gefahren seiner Stärken kennt, weiß sie auch zu meistern.

 

Meine Patientin rennt und rennt und rennt. Und wenn sie könnte, würde sie gerne noch mehr rennen. Am liebsten würde sie auch mal eben durch die Behandlung rennen. Mir wird jedesmal nur vom Zuhören schon warm. 😉

Sie ist das Gegenteil von mir: ein absoluter Yang-Typ.
Ich könnte auch sagen: ein Hauch australischer Flächenbrand.

Wo würdest Du Dich tendenziell einsortieren?

 

 

Was treibt Dich an?

Bei meiner Patientin ging es jetzt darum, dass sie ihren Antrieb, ihre Kraftquellen und vor allem ihre Grenzen bewusster erkannte, damit sie erst gar nicht mehr in die Situation kommen kann, ungerechtfertigter Weise mit ihren Kids ungeduldig zu werden.  

  • Wieviel Feuer kann sie ertragen, ohne dass es sie selbst verzehrt?
  • Wann ist es Zeit, mal runterzukommen, ein kühles Bad zu nehmen, und Kraft für den nächsten Lauf zu sammeln?
  • Wie kann sie ihrer Energie treu bleiben, und doch etwas geduldiger werden, damit ihre Liebsten nicht eines Tages nur noch rauchende Überreste ihres Feuers sind?

Sie ist eine Feuerläuferin. Aber auch Feuerläufer können nicht ununterbrochen auf glühenden Kohlen laufen, ohne sich irgendwann die Fußsohlen zu verbrennen.

Weißt Du, was Dich antreibt?
Ist es eine Sehnsucht, ein innerer Ruf oder eher die Angst vor Nachteilen? Folgst Du der Liebe Deines Herzens oder Angst Deines Verstandes?

 

Gemeinsam sind wir stark

Wenn meine Patientin in die Praxis kommt, bin ich für sie wie ein satter Sommerregen, der das lodernde Feuer für einen Moment unter Kontrolle bringt.

Sie wird unweigerlich von meiner Ruhe angesteckt und kann plötzlich fühlen, wie schön und erholsam es sein kann, auch mal ganz bewusst nichts im Außen zu tun, sondern sich entspannt nach innen sinken zu lassen. Und dort findet sie jedesmal die Antworten auf ihre Fragen.

Ich liebe meinen Job als Scout, denn auf den Reise nach innen bin ich einfach in meinem Element. 😉

 

Weshalb erzähle ich das Ganze?

Was  sich hier wie eine ganz nette Geschichte anhört, ist kein Einzelfall. Es ist ein weit verbreitetes Problem. Wir werden heutzutage in den Industrieländern so in die Yang- und Feuer-Energie der Produktivität hineingezogen, dass wir dabei sind, die nährende Yin-Energie zu vergessen.

Das Yin-Yang Zeichen steht für perfekte Balance, und die haben wir schon lange verloren. Wir können es überall sehen.

  • In der Politik,
  • in der Wirtschaft,
  • in der Natur.
  • Selbst bei unseren Kindern, die immer früher chronisch krank an Körper und Seele werden.

Es wird wirklich allerhöchste Zeit, dass wir auf die Bremse treten und uns einmal fragen, wofür wir eigentlich hier sind.

 

Funktionierst Du noch oder lebst Du schon?

Irgendwann laufen wir heiß, und funktionieren nur noch, weil unsere weibliche Kraft – das Nährende und Beruhigende – nicht genug Zeit bekommt, um sich wieder zu füllen.

Die weiblichen Energien sorgen dafür, dass wir uns geborgen, satt und glücklich fühlen. Es liegt in der weiblichen Kraft, die Dinge nicht nur funktionell, sondern schön und einladend zu gestalten, damit wir gemeinsam genießen können.

In einer vertrockneten Wüste wächst einfach nichts, was unser Herz erfreuen kann.

 

Es wundert mich von daher nicht, dass ich immer häufiger erlebe, dass die meisten Frauen das ständige Leben in der männlichen Yang-Energie nicht durchhalten.

Sie kommen dann mit

  • Schlafstörungen,
  • Unruhe,
  • Ungeduld,
  • Gereiztheit,
  • Gewichtsprobleme
  • Depressionen
  • oder auch massive Wechseljahrbeschwerden mit zum Teil extremen Hitzewallungen.

Vielleicht kennst Du auch solche Probleme.

 

Meine größte Aufgabe besteht darin, uns wieder mit unserem Yin-Anteil ins Verbindung zu bringen. Vielleicht weißt Du gar nicht mehr, wie schön es ist, einfach mal ruhig zu werden und zu spüren, wie Deine Lebensgeister zu Dir zurückkehren.

 

 

???

Darf ich Dich etwas fragen?
 Warum hast Du bis hierhin gelesen?

  • Bist Du auch viel beschäftigt, erfolgreich, aber irgendwie … müde und leer?
  • Spürst Du eine tiefe Sehnsucht in Dir, weißt aber nicht nach was?

 

Dann lade ich Dich immer wieder herzlich zu einem  kostenlosen Potentialgespräch ein, damit Du mich in meiner Funktion als Scout und InnerConnectionCoach ganz entspannt kennenlernen kannst.

Hole Dir ein paar kostenlose Tipps, damit Dein Leben leichter wird.

 

Und wer weiß. Vielleicht hast Du danach Lust, mich als Scout und Reisebegleiterin zu buchen und wir begeben uns gemeinsam auf Deinen inneren Pfad.

 

Ich lese Dir die Zeichen und begleite Dich bis zu dem Ort, an dem Du Dich wieder satt, erfüllt und glücklich fühlst.

Das verändert alles.

Namaste
Daniela

 

Daniela Meyersick, Heilpraktikerin

P.S.

Entfalte Deine magischen Kräfte in Dir, damit Du wieder mit mehr Leichtigkeit und Freude und vor allem selbstbestimmt  durch Dein Leben tanzen kannst.  Wer (seine Spuren) lesen kann, ist klar im Vorteil:  Hier kannst Du Dich zum  kostenlosen Potentialgespräch  anmelden. 

 

Komme auch gerne in meine Facebookgruppe
https://www.facebook.com/groups/es.darf.leicht.gehen/

 

Viel Leichtigkeit und Vergnügen wünsche Dir
herzlich
Daniela