So kannst Du leichter loslassen 

 

Kannst Du loslassen?

Ganz ehrlich?
Das habe ich mich lange selbst gefragt. Und ich musste zugeben, dass es mir schwer fiel.

Inzwischen ist mir bewusst geworden, dass Loslassen mir wertvollen Raum für Neues schenkt. Und das macht es immer leichter. 

 

Ein perfektes Übungsfeld

 Die Chance zum Üben bekam ich, als mein (jetzt Ex)-Mann seinen Zug auf ein anderes Gleis stellte. Wir fuhren in verschiedene Richtungen weiter. Es hat gedauert, bis ich erkennen konnte, was ich dadurch gewonnen habe. Es hat gedauert, bis ich mich nicht ständig selbst daran erinnerte, was ich verloren hatte.

Aus meinem Blickwinkel war es eine erfüllte Partnerschaft gewesen. Ich hatte dieses Gefühl „miteinander frei zu sein“. Aber was nutzt es, wenn es nur eine Seite so empfindet. Also stand ich ziemlich überraschend alleine da – und hatte scheinbar alles verloren. 

 

Um Leben und Tod

Immer wieder kamen Zweifel in mir hoch, welchen Sinn mein Leben noch hatte. Meine Kinder lebten ihr eigenes Leben weit entfernt. Ich war völlig für mich alleine.

 Wenn Du immer Deinen Sinn darin gesehen hast, für andere da zu sein, dann fehlt Dir plötzlich der Sinn Deines Lebens. Es war manchmal unterträglich.

 

Doch eines Morgens wurde ich mit einem neuen Gedanken im Kopf wach:

 „Das ist MEIN Tag.
Das hier ist MEIN Leben.
Und ich werde MEIN Leben nicht für weniger lebenswert halten, weil ein freier Mensch einen neuen Weg eingeschlagen hatte.

 

Ja, es war etwas in mir gestorben. Und zwar der Glaubenssatz, dass der Sinn und der Wert meines Lebens von anderen Menschen abhängt.
Dieser kleine Tod schenkte mir ein neues Leben. MEIN Leben! 

 

Neue Fragen

Ich begann mir neue Fragen zu stellen. Die wichtigste lautete: 

„Mit welcher Ausrichtung geht es mir besser?“

Kannst Du loslassen?

 

Ich fragte weiter:

 

„Geht es mir besser,  ich auf das sehe, was möglich ist
oder wenn ich auf das sehe, was hinter mir liegt und nicht mehr zu ändern ist.“
 

 

Ich entschied mich nicht zurück- sondern nach vorne zu sehen. Denn es ging um nichts weniger, als um MEIN Leben.

 

Diese Erkenntnis war erst der Anfang. 

  • Ich begann bewusster zu leben.
  • Ich entschied mich, jeden Morgen und bei allen auftauchenden Wehmuts-Gedanken, bewusst nach den Dingen Ausschau zu halten, die mich aufbauten.
  • Ich sah die Natur um mich herum, die so wunderschön war.
  • Ich traf Menschen, die mir das Gefühl gaben, nicht alleine zu sein.
  • Ich las Bücher und sah Filme, die mir ein Lächeln ins Gesicht zauberten
  • Und ich fühlte mich bunter und lebendiger, als seit langem.

 

Und es ging noch weiter…
Ich war schon immer spirituell offen und hatte eine tiefe Sehnsucht nach einer intensiveren Verbindung mit meiner Seele, meiner Ur-Quelle, Gott – oder wie auch immer Du das nennen möchtest.
Je näher ich meiner tiefsten Wahrheit durch meine Fragen kam, desto mehr fühlte ich mich mit dem Göttlichen, dem Spirit verbunden.

 Das war wirklich mein größter Trost und mein stärkster Halt. Ich wusste, dass alles, was ich bis zu diesem Moment erlebt hatte, iregendwann einen Sinn ergeben würde.

 Ich wusste, dass eines Tages der Moment kommen würde, wo ich sagen würde:
„Es konnte mir nichts besseres passieren!“ 

 

 

Darf ich Dir eine Frage stellen?

 Sicher hattest Du auch schon Momente, wo Du an allem gezweifelt hast.

 Was wäre, wenn das Licht Deiner Wahrheit seit Anbeginn Deiner Erdenzeit geduldig und gemütlich auf einem Altar mitten in Deinem Herzen brennt, aber das Herzenstor durch die vielen Bedingungen während der Erziehung verschlossen wurde, so dass Du es im Außen so schwer sehen kannst?

 Vielleicht musste mein Herz erst brechen, damit das Licht meiner Wahrheit durch die Risse endlich „in die Welt“ leuchten konnte. 

 

Wenn es leicht wird

 Kannst Du Dir vorstellen, wie wundervoll es ist, wenn Du Dich traust Deinen Gefühlen zu folgen?
Es ist nämlich ganz einfach:

 

Was sich gut anfühlt ist gut.
Was sich nicht gut anfühlt IST nicht gut.

 

 Weiß Du wie gut es sich anfühlt, wenn Du morgens mit einem Lächeln im Gesicht aufwachst, weil Du mit Dir und Deinem Leben im Frieden bist?

 Wenn Du nicht mehr das Gefühl hast, funktionieren zu müssen, sondern Dein Leben aus Deiner tiefsten Überzeugung heraus gestaltest?

 Loslassen schafft Raum für Neues. Und wenn wir mit diesem Vertrauen unseren Lebensweg entlang wandern, dann wird das Leben so viel leichter. 

 

Ein banales Loslass-Beispiel

 Mein iPhone wollte nach einem Update nicht mehr mit meinem Computer sprechen. „Nun“, dachte ich, „dann mache ich halt endlich das ausstehende Computer-Update“. Und siehe da: auch mein Computer sprach nicht mehr mit mir.

 Die Technik tanzte mir auf dem Kopf herum.

Weißt Du, wie ich früher reagiert hätte? Ich hätte Stress bekommen – zumal ich mich gerade in einer Kampagne befand.

  • Aber hätte es etwas geändert? NEIN!
  • Hätte ich gute Ideen gehabt? NEIN!
  • Hätte ich gut schlafen können? GANZ SICHER NICHT! Mit Stress-Hormonen schläft es sich einfach nicht gut.

 Was also tun?
Ich stellte mir wieder meine Frage:

„Mit welcher Ausrichtung fühle ich mich besser?“

 

Natürlich traf ich die Entscheidung gelassen zu bleiben und in Ruhe zu schauen, was zu tun war. Schritt für Schritt ging ich entspannt durch den Prozess.

Das Ende vom Lied?
Nach einigen Stunden lief alles wieder wie geschmiert. Meine Festplatte war – wie nach einem Umzug – von altem Schrott befreit. Und ich hatte zwischendurch reichlich Wartezeiten, die ich für eine Auszeit genossen habe. 

 

Und genau zu der Entscheidung möchte ich Dich einladen!!!

ENTSCHEIDE Dich, gelassen zu bleiben.
ENTSCHEIDE Dich, die Überraschungen des Lebens entspannt anzunehmen und gegebenenfalls die Prioritäten zu ändern. 
ENTSCHEIDE Dich die Meisterin Deines Lebens zu werden.

Dann es ist DEIN Leben.
Und weißt Du was? Eines Tages verlässt Du dieser Welt. Du wirst alles loslassen. Und dann stehst Du da mit der Frage:

 Habe ich wirklich MEIN Leben gelebt?

 

 

Mein Geschenk für Dich 

Wenn Du schon längst spürst, dass Du bei Deinem Spagat, allen Ansprüchen gerecht zu werden, selbst irgendwie auf der Strecke bleibst, weil Du einfach noch nicht die Kontrolle loslassen kannst, dann melde Dich für ein kostenloses Potentialgespräch an.

>> Klicke dafür auf diesen Link >>

 

Lass uns gemeinsam schauen, wie Du wieder zu Kräften kommst und – neben Job und Familie – wieder Zeit für Dich findest. Denn es ist leichter, als Du jetzt vielleicht glaubst, voller Freude durch Dein Leben zu tanzen. Das Leben ist zu schön und zu kurz, um es nur abzuarbeiten.

 Ich freue mich, Dich in meinem kostenlosen Potentialgespräch begrüßen zu dürfen.

 

Alles Liebe bis dahin wünscht Dir
herzlich
Daniela

 

Daniela Meyersick, Heilpraktikerin